GIA-Partner-Informationen:
Neues Erbrecht: Was bringt die Europäische Erbrechtsverord.?
Die Rechtslage innerhalb der Europäischen Uni... >>


Nachlassmanagement: Unternehmer kompetent begleiten
Aufgrund der Komplexität bei größeren unterne... >>


Haftungsrisiken bei Tilgungsersatzmodellen reduzieren
Festkredite mit Tilgungsersatz über eine aufg... >>


Nachlassmanagement - Geschäftsübergabe mit Plan
Die eigene Nachfolgeregelung ist eine der sch... >>


Optimierungspotenziale rund um die Immobilie vorteilhaft rea
Mit Wirkung zum 01.01.2012 hat der Gesetzgebe... >>


Vorbehaltsnießbrauch bei unterschiedlichen Vermögensarten
Die Möglichkeiten der vorweggenommenen Übertr... >>


Steuern aktuell: Urteile, Tendenzen und Gestaltungen
Diese Spezialausgabe widmet sich dem Thema „S... >>


Problemlösung von latenten Beratungshaftungs-Risiken
In Anbetracht der niedrigen Kapitalmarktzinse... >>


Vorbehaltsnießbrauch bei unterschiedlichen Vermögensarten
Bei einem geordneten Übergang des Vermögens i... >>


Zinsänderungsrisiken mit Policendarlehen erfolgreich managen
Problemlösung von latent vorhandenen Beratung... >>


Anforderungsprofil an die kaufmännische, fachliche und sozia
Viele kleine und mittelständische Unternehmen... >>


Versicherungsbasiertes Engagement mit bewährtem Steuerprivil
In Zeiten der totalen Verunsicherung der Kapi... >>


Asset-Protection-Konzepte: Unternehmensnachfolgeplanung
Vorab sei auf den Aspekt der Verantwortlichk... >>


6 entscheidende Gebote für eine systematische Firmenübergabe
In den nächsten Jahren steht bei vielen Unter... >>


Unternehmertestament sichert den Fortbestand des Vermögens
Während der Gesetzgeber jeweils nur die Rahme... >>


Rechtzeitig Unternehmensnachfolge planen
Dreh- und Angelpunkt bei der Entscheidung für... >>


Unternehmertestament erstellen und in die Nachfolgeplanung e
Die Auftragsbücher sind voll, die Kerninflati... >>


Steueroptimierte Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen
Da die von vielen Investoren und Photovoltaik... >>


Das Unternehmertestament als Bestandteil einer erfolgreichen
Während der Gesetzgeber jeweils nur die Rahme... >>


Praxishinweise für eine sinnvolle Vorgehensweise beim Untern
Unternehmer, die eine Nachfolge planen, sollt... >>


Prüfpunkte der Unternehmensnaachfolge
Absicherung und Fortbestand von Familienunter... >>


Alleinstellungskompetenzen für den steurlichen Berater in de
Betrachtet man die Beratungsfelder der betrie... >>


Ein pragmatisches Lösungskonzept für untergedeckte Pensionsz
Durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz -... >>


Wie sich Steuerberater auf Kreditgespräche vorbereiten
Einen Hauptaspekt in der Unternehmensberatung... >>


Steuersparende Nießbrauchgestaltungen bei Vers.-Verträgen.
Die Erbschaftsteuerreform hat beim Nießbrauch... >>


Vorweggenommene Erbfolge durch Nießbrauchregelung optimieren
Seit Anfang 2008 gelten neue Regeln für die e... >>


Vorweggenommene Erbfolge durch Nießbrauchregelung optimieren
Versicherungsverträge innovativ nutzen - Seit... >>


Vorbehaltsnießbrauch – Umstieg mit steueropt. Ergebnis.
Die professionelle Handhabung einer steueropt... >>


Sicherheitsorientierte Anlagealternative "GIA-Rentenplan".
Die meisten Anlageideen bieten derzeit mäßig ... >>


Dauerbrenner Zinsverbilligung durch GIA-Tilgungsoptimierung
Die Tilgungsoptimierung ist das steueroptimie... >>


Zeitwertkonten und etablierte Konzepte
Zeiwertkonten spielen in der Praxis zur flexi... >>


Haftungsfalle Betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkto.
Die betriebliche Alterversorgung und die artv... >>


Tilgungsoptimierung 2007
Die Konjunktur hat merklich angezogen und mit... >>


GIA-Pensionsretter
Pragmatische Lösungswege für untergedeckte Pe... >>


Unternehmensnachfolge im Mittelstand
Die Regelung der Unternehmernachfolge kann ni... >>


Home Wir über uns Kontakt Aktuelles Sitemap Impressum


topnav
:GIA - Tilgungsoptimierung

Können Lebens-/Rentenversicherungen immer noch als Finanzierungsinstrument eingesetzt werden?

"Ja!" - denn durch das Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) sind seit dem 01.01.2005 neu abgeschlossene Versicherungsverträge immer noch steuerlich begünstigt. Gemäß der „12/62-Regel" sind die Hälfte
der Erträge (50%)
steuerfrei, wenn

Die GIA-Tilgungsoptimierung vereint die Vorteile eines

Die Kombination einer Lebens-/Rentenversicherung mit zinsgünstigen Policendarlehen zur Refinanzierung von langfristigen Investitionsdarlehen ermöglicht es, die Nettofinanzierungskosten um bis zu 50% zu senken.

Einsatzmöglichkeiten für das Zinsverbilligungs- bzw. Umschuldungs-System:

Die GIA-Tilgungsoptimierung bietet sich überall dort an, wo Darlehenszinsen entweder Werbungskosten oder Betriebsausgaben darstellen, z.B. bei

Vorteile der GIA-Tilgungsoptimierung gegenüber alternativen Tilgungsvarianten:

1. Vorteil gegenüber dem Annuitätendarlehen:
Netto-Liquiditätsvorteil für den Darlehensnehmer bis zu 50%. Die steuerlich relevante Entscheidung über die Tilgung erst am Laufzeitende! Das Zinsänderungsrisiko wird deutlich reduziert!

2. Vorteil gegenüber der klassischen Tilgungsaussetzung
Zinsverbilligung durch sukzessive Umschuldung auf zinsgünstige Policendarlehen.

3. Vorteil gegenüber Tilgungsdarlehen, z.B. NRW- oder KfW-Bank 20/3
Der Tilgungsverlauf des Förderdarlehens bleibt unverändert. Alleinstellungsmerkmal: Die GIA-Tilgungsoptimierung ist das einzige System zur Integration einer steuerbegünstigten aufgeschobenen Rentenversicherung.

4. Vorteil gegenüber Tilgungsaussetzung gegen Fonds
- Sichere Zinsverbilligung für Kunden.
- Keine Haftungsproblematik bei Börsen Crash.


Mit der GIA-Tilgungsoptimierung kann der Netto-Liquiditätsaufwand für bestehende oder geplante Investitionen deutlich reduziert und die Flexibiliät deutlich erhöht werden. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot!